deu
engl
 



Prinzip des Georadars   

Sensorkonfigurationen für Georadaruntersuchungen    

Messverfahren: Georadar


EMR (ElektroMagnetisches Reflexionsverfahren)
GPR (Ground Penetrating Radar)
WPR (Wall Penetrating Radar)


Physikalisches Prinzip

Beim Georadarverfahren werden elektro- magnetische Impulse im Radarfrequenz- bereich in den Boden abgestrahlt. An Grenzflächen oder Objekten werden die Signale reflektiert und an der Oberfläche registriert. Stärke und Art der Reflexionen werden bestimmt durch die Kontraste in der Dielektrizitätskonstante sowie dem Dämpfungsverhalten des Bodenmaterials.
Die Registrierung der Daten erfolgt digital. Auch erste Aussagen bezüglich Datenqualität, Bodenmaterial sowie Untergrundstrukturen können unmittelbar nach der Messung gemacht werden. Eine spätere Computerauswertung ermöglicht das präzise Auswerten der Daten und deren farbgrafische Darstellung.
















































bohrlochradar, düker, konventioneller, grabenloser leitungsbau, hdd, leitungsortung, ortung, leitungskartierung, gpr, geophysik, georadar, bodenradar, impulsradar, baugrunderkundung, flussdüker, bauwerksuntersuchungen, altstandorte, altlasten, geologie, gewässerseismik, flußseismik, hydroakustik, boomer, boomerseismik, sparker, chirpsonar, echolot, sidescan, geomagnetik, bohrloch, vlf, geoelektrik, imaging, 2d, gravimetrie, mikrogravimetrie, 3d, modellierung, refraktion, reflexion, 3d-flächeninterpretation, feldmessungen, archäometrie, archäologische untersuchungen, altstandorterkundung, altlastenerkundung, georadarspezialisten, fundamente, hohlräme, militärische altlasten, inhomogenitäten, mächtigkeiten, brücken, gräben, grabanlagen, gräber, maueranker, pfeiler, träger, spannkabel, softcoring
Georadar Consult ist ein engagiertes und erfahrenes Team aus Geophysikern und Ingenieuren, das für Kompetenz, Service und Beratung geophysikalischer und ingenieurgeologischer Dienstleistungen steht. Nutzen Sie unsere langjährigen Erfahrungen zur Lösung Ihrer Aufgaben und Problemstellungen!"